Kategorie: Kolloquium

2022 Aktuell Kolloquium

Kolloquium OstWestOst
Architektur und Städtebau der Berliner Nachkriegsmoderne

Hermann-Henselmann-Kolloquium
Ost·West·Ost — KMA-1+2 · Interbau 1957
Architektur und Städtebau der Berliner Nachkriegsmoderne»

25./26. Oktober 2022 · Kino International und Akademie der Künste

 
ERÖFFNUNG: 25.Oktober 2022 — 19:30–22:00 Uhr · Kino International
Karl-Marx-Allee 33 · 10178 Berlin
Empfang des BÜRGERMEISTERS UND SENATORS FÜR KULTUR UND EUROPA · Eintritt frei

TAGUNG: 26.Oktober 2022 — 09:30–19:00 Uhr · Akademie der Künste
Hanseatenweg 10 · 10557 Berlin

Eine Veranstaltung der Hermann-Henselmann-Stiftung
Mit freundlicher Unterstützung des Landesdenkmalamtes Berlin, der Akademie der Künste, Berlin, der Rosa-Luxemburg-Stiftung und des Vereins Helle Panke

Im Herbst 2021 reichte das Land Berlin bei der KMK erneut den Vorschlag ein, die großen denkmalgeschützten Ensembles des Berliner ­Wiederaufbaus unter dem Titel «Karl-Marx-Allee und Interbau 1957. Architektur und Städtebau der Berliner Nachkriegsmoderne» auf die deutsche Tentativliste zum Weltkulturerbe zu setzen.

100 Jahre Groß-Berlin 2020 Kolloquium

100 Jahre Groß-Berlin:
Perspektiven: Siedlungsstern · radikal radial (Absage 2020)

16. Hermann-Henselmann-Kolloquium
17./18. April 2020 · Architektenkammer Berlin (Alwin-Brandes-Saal) · Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin
Eine Veranstaltung der Hermann-Henselmann-Stiftung in Kooperation mit der Architektenkammer Berlin und Helle Panke e.V.  ·  Mit freundlicher Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung  ·  Konzeption: Harald Bodenschatz, Thomas Flierl

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde der Hermann-Henselmann-Stiftung,
leider sehen wir uns gezwungen, wegen der Pandemie-Bedrohung das 16. Hermann-Henselmann-Kolloquium «100 Jahre Groß-Berlin. Perspektiven: Siedlungsstern» am 17./18. April 2020 abzusagen. Wir planen dennoch, das geplante Buch zur nun nicht stattfindenden Tagung zu realisieren.

Wir danken unseren Kooperationspartnern, der Architektenkammer Berlin und Helle Panke e.V., für die Zusammenarbeit sowie der Rosa-Luxemburg-Stiftung für die freundliche Unterstützung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und alle guten Wünsche

Dr. Thomas Flierl
Hermann-Henselmann-Stiftung

100 Jahre Groß-Berlin 2019 Kolloquium

100 Jahre Groß-Berlin:
4) Die Planungskultur und Stadtentwicklung

15. Hermann-Henselmann-Kolloquium
2. März 2019, 10 bis 19.30 Uhr

Münzenbergsaal · Franz-Mehring-Platz 1 · 10243 Berlin

Eine Veranstaltung der Hermann-Henselmann-Stiftung in Kooperation mit dem Fachgebiet Stadterneuerung und Planungstheorie der Universität Kassel
Mit freundlicher Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung und in Kooperation mit Helle Panke e.V. · Konzeption: Harald Bodenschatz, Harald Kegler

Anlässlich des bevorstehenden 100-jährigen Jubiläums der Bildung der Einheitsgemeinde (Groß-)Berlin veranstaltet die Hermann-Henselmann-Stiftung seit 2016 jährlich ein Kolloquium. Nach der Wohnungs-, der Verkehrs- und die Grünfrage steht 2018 die Planungskultur auf der Tagesordnung.

100 Jahre Groß-Berlin 2018 Kolloquium

100 Jahre Groß-Berlin:
3) Die Grünfrage und Stadtentwicklung

14. Hermann-Henselmann-Kolloquium

3. März 2018, 10 bis 19 Uhr · Münzenbergsaal · Franz-Mehring-Platz 1 · 10243 Berlin

Eine Veranstaltung der Hermann-Henselmann-Stiftung in Kooperation mit dem Center for Metropolitan Studies der TU Berlin
Mit freundlicher Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit Helle Panke e.V.
Anlässlich des bevorstehenden 100-jährigen Jubiläums der Bildung der Einheitsgemeinde (Groß-)Berlin veranstaltet die Hermann-Henselmann-Stiftung seit 2016 jährlich ein Kolloquium. Nach der Wohnungs- und der Verkehrsfrage steht 2018 die Grünfrage auf der Tagesordnung.

100 Jahre Groß-Berlin 2018 Kolloquium Projekte

100 Jahre Groß-Berlin:
2) Die Verkehrsfrage und Stadtentwicklung

13. Hermann-Henselmann-Kolloquium

11. Februar 2017, 10 bis 19 Uhr · DAZ · Köpenicker Straße 48-49 · 10179 Berlin

Eine Veranstaltung der Hermann-Henselmann-Stiftung
Mit freundlicher Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit Helle Panke e.V. — gefördert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin — Projektpartner: SRL
Anlässlich des bevorstehenden 100-jährigen Jubiläums der Bildung der Einheitsgemeinde (Groß-)Berlin veranstaltet die Hermann-Henselmann-Stiftung seit 2016 jährlich ein Kolloquium. Nach der Wohnungsfrage steht 2017 die Verkehrsfrage auf der Tagesordnung.

100 Jahre Groß-Berlin 2016 Kolloquium Nachlese

100 Jahre Groß-Berlin:
1) Die Wohnungsfrage und Stadtentwicklung [Nachlese]


Auftakt der Veranstaltungsreihe ‹100 Jahre Groß-Berlin – Die Wohnungsfrage› anlässlich des historischen Jubiläums 2020

Die Ordnung des «administrativen Chaos» durch das Groß-Berlin-Gesetz schuf entscheidende Rahmenbedingungen für eine neue Wohnungspolitik, die zur Verbesserung der Wohnverhältnisse breiter Schichten führte, so Prof. Dr. Klaus Brake zu Beginn der Veranstaltung im Abgeordnetenhaus. Durch die zahlreichen Eingemeindungen im Jahr 1920 wuchs die Fläche Berlins um das Dreizehnfache, die Bevölkerungszahl verdoppelte sich. Nun erst war eine einheitliche kommunale Planung und eine Bodenvorratspolitik möglich, die im Kontrast zur Bodenveräußerungspolitik der Gründerzeit stand.