Kategorie: Projekte

2020 Aktuell Henselmann | Stadtpolitik Projekte Publikationen

H#4 — Berlin Ost West: Modern
Zeitungsmagazin

Henselmann: Zeitungsmagazin — Beiträge zur Stadtpolitik — Ausgabe #4
Ein Projekt der Hermann-Henselmann-Stiftung · In Koope­ration mit dem Förderverein Corbusierhaus Berlin e.V., dem Stalinbauten e.V., dem Netzwerk Schaustelle Nachkriegsmoderne und Zukunftsgeräusche GbR · Mit freundlicher Unterstützung des Landes­denkmal­amtes Berlin
Zeitungsmagazin · 32 Seiten · Format 24×34 cm

2020 Aktuell Ausstellung Bauhaus Projekte Publikationen

BAUHAUS SHANGHAI STALINALLEE HA-NEU ·
Der Lebensweg des Architekten Richard Paulick

Ausstellung im Bauhausgebäude Dessau / Werkstattetage – Ein Projekt der Hermann-Henselmann-Stiftung · Mit freundlicher Unterstützung der Lotto-Stiftung Berlin, der Rosa Luxemburg Stiftung und der Stiftung Bauhaus Dessau.

Die Ausstellung ist ab 26.06.2020 täglich von 10-17Uhr geöffnet.
Ausstellungseröffnung am 25. Juni 2020
Stiftung Bauhaus Dessau, Gropiusallee 38 · 06846 Dessau-Roßlau
Bauhausgebäude Dessau / Werkstattetage

Die Ausstellung zeichnet erstmals das Werk des Architekten Richard Paulick nach: vom Bauhaus, über seine Erfahrungen in Shanghai, zum Bauen in nationalen Traditionen an der ­Stalinallee bis zur erneuten Hinwendung zur Moderne im ­industriellen Bauwesen der DDR.

2020 Aktuell Ausstellung Bauhaus Projekte

BAUHAUS SHANGHAI STALINALLEE HA-NEU –
Der Lebensweg des Architekten Richard Paulick

Ausstellung im Cafe Sibylle – Ein Projekt der Hermann-Henselmann-Stiftung im Rahmen der Triennale der Moderne · Mit freundlicher Unterstützung der Lotto-Stiftung Berlin

Die Ausstellung zeichnet erstmals das Werk des Architekten Richard Paulick nach: vom Bauhaus, über seine Erfahrungen in Shanghai, zum Bauen in nationalen Traditionen an der ­Stalinallee bis zur erneuten Hinwendung zur Moderne im ­industriellen Bauwesen der DDR.

2019 Aktuell Bauhaus Projekte

Presse: Bauwelt 22.2019 / Tanja Scheffler –
Ausstellung: Der Lebensweg des Architekten Richard Paulick

Presse: Bauwelt 22.2019 / Tanja Scheffler

Er war einer der wichtigsten Architekten und Stadtplaner der DDR: Richard Paulick (1903–79). Sein Mitwirken an der Ost-Berliner Karl-Marx-Allee ist allgemein bekannt, viele seiner anderen  Projekte sind es dagegen nicht. Eine Ausstellung im «Café Sibylle» zeichnet jetzt seinen Lebens- und Berufsweg facettenreich nach – vom Bauhaus in Dessau über seine Emigration nach Shanghai bis zu den industriellen Bauweisen und neuen Planstädten der DDR. T. S.

2019 Aktuell Bauhaus Henselmann | Stadtpolitik Projekte Publikationen

Henselmann #3 | 2019-2
wende bauhaus | bauhaus wende · 30 Jahre Industrielles Gartenreich

kommt! ins offene bauhaus-freund*innen!
Offensichtlich: Die Bauhaus-Wende ist vollbracht. Das Bauhaus ist im Museum, und das demnächst gleich dreifach. Bauhäusler*innen der ersten Generation hatten stets davor gewarnt, das Bauhaus zu musealisieren. Es sollte lebendig sein und nicht als ein abgeschlossenes ­Etwas betrachtet werden. · Thomas Flierl · Editorial

H#3 · wende bauhaus | bauhaus wende wurde herausgegeben von: Hermann-Henselmann-Stiftung und Universität Kassel (Thomas Flierl / Harald Kegler)   ·   Das Zeitungsmagazin – Ein Produkt der Hermann-Henselmann-Stiftung · In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

H#3 kann hier bestellt werden.

Aktuell Bauhaus Projekte

wende bauhaus – bauhaus wende

30 Jahre Walter-Gropius-Seminar
Tagung: Industrielles Gartenreich und neue Perspektiven

Veranstalter: Universität Kassel · Zentrum für Geschichte der Planung in Stadt und Land (ZSL) vertreten durch Prof. Dr. Harald Kegler · Kooperationspartner: Stiftung Bauhaus Dessau, Hermann-Henselmann-Stiftung, Ferropolis GmbH, Träger: WFG Anhalt-Dessau-Bitterfeld-Wittenberg mbh

2019 Ausstellung Bauhaus Projekte

BAUHAUS SHANGHAI STALINALLEE HA-NEU –
Der Lebensweg des Architekten Richard Paulick

Ausstellung im Cafe Sibylle – Ein Projekt der Hermann-Henselmann-Stiftung im Rahmen der Triennale der Moderne · Mit freundlicher Unterstützung der Lotto-Stiftung Berlin

Die Ausstellung zeichnet erstmals das Werk des Architekten Richard Paulick nach: vom Bauhaus, über seine Erfahrungen in Shanghai, zum Bauen in nationalen Traditionen an der ­Stalinallee bis zur erneuten Hinwendung zur Moderne im ­industriellen Bauwesen der DDR.