Aktuell Bauhaus Henselmann | Stadtpolitik Projekte

wende bauhaus – bauhaus wende

 

30 Jahre Walter-Gropius-Seminar
08.–10.11. 2019 · Tagung · Bauhaus Dessau
Industrielles Gartenreich und neue Perspektiven

 

[ Einladungskarte · PDF ]

In der Woche vom 4. zum 10. November 1989 fand am Bauhaus in Dessau das II. Internationale Walter-Gropius-Seminar statt – ein programmatisches Planungsseminar, das den Grundstein legte für das Langzeitprojekt Industrielles Gartenreich, das im Jahr 2000 Teil der Weltausstellung EXPO wurde.
Genau 30 Jahre später soll eine Tagung Bauhaus Dessau vom 8. bis 10. November 2019 am Bauhaus in Dessau den Hintergründen nachgehen. Es werden sowohl Zeitzeugen wie der ehemalige Direktor, Prof. Dr. Rolf Kuhn, aber auch ehemalige Mitarbeiter*innen sowie Gäste eingeladen, die in der Wendewoche des Jahres 1989 am Gropius-Seminar teilnahmen. Heute stellt sich auch die Frage, wie mit dem Erbe des Langzeitprojekts Industrielles Gartenreich umzugehen ist. Schließlich ist es auch ein – wenngleich oft übersehenes – Bauhaus-Erbe: Es gab nicht nur ein Bauhaus, es gab auch das Bauhaus, das in der DDR im Jahr 1986 neu gegründet worden war und das in der Wende jenes Modell regionaler Transformation auf den Weg gebracht hat. Welche Bilanz ist zu ziehen? Welche Erfahrungen lassen sich ableiten und wie können diese die Debatten um die aktuelle Transformation bereichern? Darüber hinaus soll ein Ausblick gewagt werden: Welche Erfahrungen können aus dem Industriellen Gartenreich / EXPO 2000 gewonnen werden für die anstehenden neuen «Wenden»?

Programm


Freitag, 8. November · 16-19 Uhr · Tagung
Ort: Aula im Bauhaus Dessau

16 Uhr · Eröffnung


Grußworte: Oberbürgermeister Peter Kuras · Dr. Claudia Perren (Stiftung Bauhaus Dessau)

• Einstimmung auf November 1989 – Bilder, Texte, Atmosphären
Martin Stein, Harald Wetzel, Prof. Dr. Harald Kegler
• Grußwort
Oberbürgermeister Peter Kuras
• Vorträge
• Bauhaus und Wende: Perspektiven des Industriellen Gartenreichs
Prof. Dr. Harald Bodenschatz (CMS-TU Berlin)
• Wende-Bauhaus: Industrielles Gartenreich und Ausblick auf die EXPO 2000
Prof. Dr. Harald Kegler (Universität Kassel)
– Podiumsdiskussion mit Zeitzeugen und heutigen Akteuren
u.a. Prof. Dr. Rolf Kuhn (ehem. Bauhaus-Direktor), Dr. Werner Möller (Stiftung Bauhaus Dessau), Thies Schröder (Ferropolis GmbH), Moderation: Martin Stein (SALEG)

19 Uhr · Abendfest · Bauhaus-Klub
(mit Abendbrotmöglichkeit)

• Buch-Vorstellung: «Utopia – Eine Welt von morgen im Spiegel utopischer Versuche», Harald Kegler/Tatjana Fischer, 2019
• Filmvorführung: «das industrielle gartenreich» (Nils Bolbrinker, 1993)
• Austausch und informelles Beisammensein ehemaliger Teilnehmer*innen des Gropius-Seminars, Gästen und neuen Partnern

 


Samstag, 9. November · 9-12 Uhr · Tagung (Teil 1)
Ort: Bauhaus Dessau, Seminarraum-Werkstattflügel

• Bauhaus und Vor-Wende: «Das Bauhaus in der DDR»
Wolfgang Thöner, Stiftung Bauhaus Dessau
• Streit ums Design: «Bauhaus-Rezeption und Funktionalismusdiskussion in der späten DDR»
Michael Suckow, Halle (Saale)
• Das II. Internationale Walter-Gropius-Seminar zur Wende am Bauhaus Dessau
Martin Stein, SALEG
• Institutioneller Wandel oder Kontinuität- zu Streit um Bauhauserbe nach 1989
Dr. Regina Bittner, Stiftung Bauhaus Dessau
• Transformation und Nachwende: «Transformation nach dem Fall der Mauer»
Prof. Dr. Michael Hofmann, TU Dresden
• Transformation und Nachwende: Bau- und Planungsgeschichte der DDR in der Nach-Wende
Dr. Harald Engler, IRS Erkner
• Ausblick: BMBF-Forschungsprojekt «Stadtwende»
Prof. Dr. Holger Schmidt/Dr. Thomas Fischer, TU Kaiserslautern
• Diskussion

12.15 – 12.30 Uhr · Kaffeepause mit Imbiss

12.30 – 14.00 Uhr · Fortsetzung der Tagung (Teil 2)

Ausblick:

Industrielles Gartenreich und Transformationsperspektiven (Moderation: Dr. Thomas Flierl, Berlin)
• Strategien der Transformation:
Wirtschaft: „Moderne – Ökologischer Umbau und neue raum-gegenständliche Strukturen“
Dr. Rainer Land, Thünen-Institut
• Anthropozäne Landschaft
Prof. Undine Giseke (TU Berlin)
• Podiumsdiskussion zum Resümee und zu Ausblicken der Landesentwicklung
Prof. Dr. Rolf Kuhn, Thies Schröder, Martin Stein, Prof. Undine Giseke
• Schlussbemerkungen
Prof. Dr. Harald Kegler, Prof. Dr. Harald Bodenschatz

 

14.30 – 15.30 Uhr · Stadtspaziergang (UBA/ehemal. «Gasviertel» … Schwabehaus)

16 – 17 Uhr · Besuch des Bauhaus-Museums (mit Anmeldung)

18.00 Uhr Abendbrot in der «Eßbar»

 


Sonntag, 10. November · 10 – ca. 15.30 Uhr · Exkursion (mit Anmeldung)
Start: Bauhaus Dessau Orte Ferropolis-Zschornewitz sowie Wittenberg-Piesteritz/Cranachhöfe 

 

Programmänderungen vorbehalten

Abendbrot, Frühstück, Übernachtung, Anreise: Selbstzahler

 

Veranstalter: Universität Kassel · Zentrum für Geschichte der Planung in Stadt und Land (ZSL) vertreten durch Prof. Dr. Harald Kegler · Kooperationspartner: Stiftung Bauhaus Dessau, Hermann-Henselmann-Stiftung, Ferropolis GmbH, Träger: WFG Anhalt-Dessau-Bitterfeld-Wittenberg mbh