Suche

Hannes Meyer und das Bauhaus. Im Streit der Deutungen

Buchpremiere
11. Dezember 2018 · 16 Uhr · Bauhaus-Universität Weimar (Innenhof)
Geschwister-Scholl-Straße 6a · 99423 Weimar


Thomas Flierl und Philipp Oswalt (Hg.) · Spector Books Leipzig 2018

An Hannes Meyer, Walter Gropius’ Nachfolger als Bauhaus-Direktor (1928–1930), schieden sich die Geister. Dieses Buch räumt mit groben Fehldarstellungen auf, die sich durch die Bauhaus-Geschichtsschreibung ziehen, und liefert viele unbekannte Fakten über die politische Biografie des Architekten und Sozialisten.

Weiterlesen

Henselmann 2018-1 / Bauhaus – Vorschau 100

Beiträge zur Stadtpolitik (Zeitungsbeilage)

Ein Projekt der Hermann-Henselmann-Stiftung
In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Uns geht es um die Fragen von Architektur, Städtebau und sozialer Stadtentwickkung. Die Wohnungsfrage verstehen wir nicht nur als eine ökonomische des Bauens oder eine soziale der Mietenhöhe, sondern insbesondere auch als eine kulturelle Angelegenheit der Wohn- und Lebensweise, als eine auf stadtpolitische Belange im weitesten Sinne ausgreifende Sache, als eine der politischen Ökonomie und Ästhetik der ganzen Gesellschaft. Dass sich die neugestaltete erste Ausgabe der HENSELMANN kurz vor dem großen Jubiläum dem Bauhaus zuwendet, ist daher nicht verwunderlich, sondern Programm.

Weiterlesen

100 Jahre Groß-Berlin
Verkehrsfrage und Stadtentwicklung (2)

Ankündigung: Publikation
Harald Bodenschatz / Cordelia Polinna (Hg.)
Edition Gegenstand und Raum
Lukas Verlag, Berlin 2018

Vor fast hundert Jahren, mitten in der Krise nach dem Ersten Weltkrieg, am 1. Oktober 1920, wurde die Einheitsgemeinde (Groß-)Berlin geschaffen. Sie sollte die bisherige kommunale Zersplitterung und Konkurrenz überwinden. Die Stadtfläche wuchs dabei um das Dreizehnfache, die Bevölkerungszahl verdoppelte sich von 1,9 auf knapp 3,9 Millionen; Berlin wurde zur drittgrößten Stadt der Welt.

Mit Texten von Harald Bodenschatz, Andreas Butter, Thomas Flierl, Ephraim Gothe (…)

Weiterlesen

Bauhaus und Zaporoz’e / Zaporizzja

Ausstellung

Ein studentischer Workshop mit Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar und der Internationalen Universität für Bauwesen und Architektur Char’kiv, unterstützt vom Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in der Ukraine und der Hermann-Henselmann-Stiftung


15. Februar 2018 · Bauhaus Universität Weimar · Winterwerkschau

Weiterlesen

HENSELMANN 1/2017 – Beiträge zu Wohnungsbau und Stadtentwicklung in Berlin

Inhalt:
Thomas Flierl: Editorial; Katrin Lompscher: Neuausrichtung der Stadtdebatte; Klaus Brake/Stefan Richter: Aus dem Dialog 2015 lernen!; Gehört die Zentral- und Landesbibliothek in die Berliner Mitte? Thomas Flierl: Pro: Ein Ort des Gemeinwesens im Grünen Stadtinnenraum: Bibliothek!; Theresa Keilhacker: Kontra: Die „Grüne Oase“ des Marx-Engels-Forums erhalten!; Gabi Dolff-Bonekämper: Mit Schaukel und Schinkel glücklich werden; Peter Meyer: Großstadthäuser; Markus Wollina: Zur Verkehrsplanung in der Berliner Mitte; Wolfgang Kil: Die Rückkehr der „Bösen Alten“ – Spontane Fragen beim Lesen des Buches „Die Wohnungsfrage und Stadtentwicklung“; Abendsalons der Hermann-Henselmann-Stiftung zur Stadtpolitik in Berlin: Stefan Thimmel: Rückblick: Berliner Stadtentwicklung unter Rot-Rot-Grün; Cordelia Polinna/Stefan Thimmel: Ausblick: Mehr Partizipation in Berlin – Neue Qualität oder Bremsklotz?

Weiterlesen

HENSELMANN 2016 – Beiträge zu Wohnungsbau und Stadtentwicklung in Berlin

Inhalt:
Andreas Henselmann: Danke, Wolf Eisentraut; Katrin Lompscher: Perspektiven der sozialen Wohnraumversorgung in Berlin; Matthias Schindler: Kann der Kreis ein Quadrat werden?; Justin Kadi/Barbara Schönig/Sebastian Schipper: Wohnen für alle?!Hindernisse und Strategien für bezahlbaren Wohnraum; Ephraim Gothe: Bauen für Flüchtlinge; Stefan Thimmel: Wohnen oder Unterbringung für Flüchtlinge?; Markus Wollina: Urbanität durch Platten? Erfahrungen aus dem Wohnungsbau der DDR für den heutigen seriellen Wohnungsbau; Wolfgang Kaschuba: Stadtmitte als öffentlicher Raum und als Ort kommunaler Demokratie; Katrin Lompscher/Klaus Brake: Wie weiter in der Berliner Mitte?; Markus Wollina: Lernen von Groß-Berlin: 12. Hermann-Henselmann-Kolloquium zur Wohnungsfrage; Harald Bodenschatz: Groß-Berlin hat Verkehrsgeschichte geschrieben; Thomas Flierl: Neuerscheinung: Von Adenauer zu Stalin; Sebastian Schipper/Barbara Schönig: Neuerscheinung: Urban Austerity

Weiterlesen

Urban Austerity – Impacts of the Global Financial Crisis on Cities in Europe

Publikation zum gleichnamigen 10. Hermann-Henselmann-Kolloquium

Herausgegeben von Sebastian Schipper und Barbara Schönig
Edition Gegenstand und Raum / 296 Seiten / Englisch / 22,00€

Inhalt: Barbara Schönig, Sebastian Schipper: Impacts of the Global Financial Crisis on Cities in Europe; Jamie Peck und Heather Whiteside: Financializing the Entrepreneurial City; Joe Penny: The (Post)politics of Fiscal Retrenchment, Robert Ogman: Social Impact Bonds: A «Social Neoliberal» Response to the Crisis?; Thanos Andritsos, Dimitris Poulios: Urban Politics towards a New Paradigm?; Elena Besussi: Extracting Value from the Public City; Katja Thiele: Who governs? Struggles over Public-landed Property Policy in Berlin under (a not so new) Austerity Regime; Anastasia Roukouni, Basil Stefanis: Value Capture as a Tool to Finance Urban Transportation Infrastructure in the Era of Crisis; Daniela Patti, Levente Polyak: From Austerity to Self-organization; Dimitra Siatitsa: Changes in Housing and Property under the Austerity Regime in Greece; Matina Kapsali, Maria Karagianni: A New Socio-spatial Order in Crisis-stricken Greece; Knut Unger: Financialization of Rental Mass Housing in Germany; Stefania Animento: Moving to Berlin from the European South; Ícaro Obeso Muñiz: Geographic Analysis of Evictions in Spain; Margit Mayer: Urban Social Movements in Times of Austerity Politics; Daniel Mullis: Crisis and the City: Producing Space on Both Sides of the Barricade in Athens’ City Center; Julia Tulke: Tales of Crisis from the Walls of Athens; Silvia Aru und Matteo Puttilli: Shades of (In)justice

Weiterlesen

HENSELMANN 2015 – Beiträge zu Wohnungsbau und Stadtentwicklung in Berlin

Inhalt:
Klaus Brake, Thomas Flierl, Katrin Lompscher: Neue Perspektiven für die Berliner Mitte!; Markus Wollina: Hermann Henselmann in seiner Berliner Zeit (1949-1995) / Der Architekt, die Macht und die Baukunst; Katrin Lompscher: Berlin baut Wohnungen – aber wie?; Gabi Dolff-Bonekämper: Der Berliner Fernsehturm; Bruno Flierl: Die Mitte von Berlin – Weiterentwickeln statt Zurückbauen / Ein Beitrag zur Stadtdebatte; Die Arbeitsgruppe Mitte in der Stiftung Zukunft Berlin: Berliner Stadtmitte gestalten – Bürgerstadt, Kulturstadt, Verbindung zur Welt; Sebastian Schipper/Barbara Schöning: Was den Städten bleibt – Urban Austerity und die globale Finanzkrise / 10. Hermann-Henselmann-Kolloquium; Harald Bodenschatz: Ein grosses Ereignis steht bevor / 100 Jahre Gross-Berlin

Weiterlesen

HENSELMANN 2014 – Beiträge zu Wohnungsbau und Stadtentwicklung in Berlin

Inhalt:
Wolf Eisentraut: Wohin mit dem Wohnungsbau, Thomas Flierl/Katrin Lompscher: Berliner Mitte – Zukunft zwischen Alex und Spree, Wolf Eisentraut: Vom Alexanderplatz zur Spree – ein Stadtspaziergang, Thomas Flierl/Katrin Lompscher: Das Hochhaus am «Alexa» – ein letztes Zeugnis des konfrontativen Städtebaus in Berlin?, Thomas Flierl: Weg vom konfrontativen Städtebau – Der Welterbe-Antrag zur Berliner Nachkriegsmoderne

Weiterlesen

HENSELMANN 2013 – Beiträge zu Wohnungsbau und Stadtentwicklung in Berlin

Inhalt:
Wolf Eisentraut: Die Wohnungsfrage als soziale Frage, Katrin Lompscher: Wieviel Neubau braucht die Stadt?, Stefanie Frensch: Wo sind die Flächen mit Zukunft?, Oliver Dahm: Was kostet neues Bauen?, Matthias Schindler: Mieten im Neubau! Wer kann das bezahlen?, Wolf Eisentraut: Kosten senken beim Bau! Aber wie?, Christina Lindemann: Bau- und Planungsrechte im Dienste von Kostendämpfung?, Andreas Holm: Soziale Wohnungsversorgung. Was ist das und wer gewährleistet sie?, Katrin Lompscher: Einstieg in die soziale Wohnungswirtschaft

Weiterlesen