Suche

Berlin – Die neue Mitte

Buchpremiere
Bruno Flierl: Texte zur Stadtentwicklung seit 1990

15. September 2010 · 20 Uhr · Buchhandlung Walther König · Burgstraße 27 · 10178 Berlin

Umschlag GegenstandRaum_1:Layout 1

Vorstellung des Buches durch den Leiter des Verlages Theater der Zeit, Harald Müller, den Herausgeber der Edition Gegenstand und Raum, Thomas Flierl, und – in einem Kurzvortrag – durch den Autor.
Nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs musste Berlin – vor allem seine Stadtmitte – für eine neue Zukunft angeeignet und gestaltet werden. Und das unter den erschwerten Bedingungen in einer von den Siegermächten besetzten und geteilten Stadt in einem in vier Besatzungszonen geteilten Deutschland. Die alte Stadtmitte war 1945 dem sowjetischen Sektor in Ost-Berlin und ab 1949 der in der sowjetischen Besatzungszone gegründeten DDR zugefallen. Bis 1990 war Ost-Berlin Hauptstadt der DDR. Erst durch die Wiedervereinigung der geteilten Stadt Berlin in einem vereinten deutschen Staat 1990 wurde Berlin Hauptstadt – und ein Jahr später auch Sitz von Parlament und Regierung – der Bundesrepublik Deutschland. Wieder stellt sich die Frage nach der Mitte der Stadt neu. Bruno Flierl begleitet seit Jahrzehnten mit seinen kritischen Analysen und Kommentaren die Entwicklung und Gestaltung der Berliner Innenstadt. Der Band versammelt ausgewählte Texte von 1990 bis heute und ermöglicht, die aktuelle politische Debatte im größeren historischen Zusammenhang zu verstehen.