Suche

100 Jahre Groß-Berlin

Kolloquien- und Publikationsreihe
anlässlich des Jubiläums «100 Jahre Groß-Berlin»


Per Klick zum Druck-Flyer · PDF

Vor fast hundert Jahren, mitten in der Krise nach dem Ersten Weltkrieg, wurde am 1. Oktober 1920 die Einheitsgemeinde (Groß-)Berlin geschaffen. Sie sollte die bisherige kommunale Zersplitterung und Konkurrenz überwinden. Die Stadtfläche wuchs dabei um das Dreizehnfache, die Bevölkerungszahl verdoppelte sich von 1,9 auf knapp 3,9 Millionen; Berlin wurde zur drittgrößten Stadt der Welt. Unser Bild der Metropole ist seither ausschließlich jenes von Groß-Berlin. Das (Groß-)Berlin-Gesetz von 1920 schuf die Rahmenbedingungen auch für eine neue Stadtentwicklungspolitik.

Die Hermann-Henselmann-Stiftung veranstaltet seit 2016 jährlich Kolloquien zum Thema „100 Jahre Groß-Berlin“ und greift die Schlüsselaufgaben wie die Wohnungs-, Verkehrs- und Grünfrage sowie die Planungskultur heraus. Darüber hinaus veröffentlicht sie die fünfteilige Publikationsreihe «100 Jahre Groß-Berlin 2020».

2016 Kolloquium: «100 Jahre Groß-Berlin – 1 – Die Wohnungsfrage» — Nachlese
Publikation: «100 Jahre Groß-Berlin – 1 – Wohnungsfrage und Stadtentwicklung» (Erwerb/Bestellung: Lukas Verlag)

2017 Kolloquium: «100 Jahre Groß-Berlin – 2 – Die Verkehrsfrage»
Nachlese · Nachhören

.

2018 Kolloquium: «100 Jahre Groß-Berlin – 3 – Die Grünfrage»
2019 Kolloquium: «100 Jahre Groß-Berlin – 4 – Die Planungskultur»
2020 Kolloquium: «100 Jahre Groß-Berlin – Perspektiven für die Hauptstadtregion»

Weitere Aktivitäten zum Jubiläum «100 Jahre Groß-Berlin»
Initiative «100 Jahre Groß-Berlin»